Canvassing mit Matthais Kerkhoff am 27.04.2017

 

Der Stadtverband der CDU Hallenberg organisierte am Samstag, den 27.04.2017 im Rahmen des Landtagswahlkampf

einen Canvassing-Stand am Portgarten (Hallenberg Mitte).

Dort und auch bei den sich anschließenden Hausbesuchen kamen Matthias Kerkhoff und die Mitglieder des

Stadtverbandsvorstandes mit Hallenberger Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch.

CDU Deutschland News

Christlich Demokratische Union Deutschlands

    „Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind so gut wie lange nicht“, freute sich Bundesbildungsministerin Anja Karliczek bei der Vorstellung des Berufsbildungsberichts 2018. Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge liegt wieder über 520.000. Auf 100 Bewerber kommen damit rechnerisch 105 Ausbildungsplätze. 

    Beginn der Zuhör-Tour der CDU, Kommunalwahlen in Thüringen, der Syrien-Konflikt, Treffen des EU-Rates im Juni und anderes mehr – die Tagesordnungen von CDU-Präsidium und Bundesvorstand waren gut gefüllt. CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer stellt die Ergebnisse der Beratungen im Konrad-Adenauer-Haus vor.

    Am 27. April startet die Zuhör-Tour der CDU in Konstanz, die erste Etappe zum neuen CDU-Grundsatzprogramm. In den folgenden zweieinhalb Monaten wird die CDU-Generalsekretärin über 40 Termine in ganz Deutschland wahrnehmen. Im Mittelpunkt stehen viele Gespräche mit CDU-Mitgliedern. Darüber hinaus wird sie Gespräche mit den Vereinigungen der CDU führen.

    Die CDU-geführte Bundesregierung hat in Meseberg ihren Arbeitsplan festgelegt. Auf Basis des Koalitionsvertrags arbeitet sie für einen neuen Aufbruch für Europa, eine neue Dynamik für Deutschland und einen neuen Zusammenhalt für unser Land.

    Die CDU-geführte Bundesregierung hat in Meseberg ihren Arbeitsplan festgelegt. Auf Basis des Koalitionsvertrags arbeitet sie für einen neuen Aufbruch für Europa, eine neue Dynamik für Deutschland und einen neuen Zusammenhalt für unser Land.

CDU NRW News

CDU Nordrhein-Westfalen

    In dieser Woche haben wir die Koalitionsverhandlungen mit den Freien Demokraten erfolgreich abgeschlossen.

    Mehr Innere Sicherheit, bessere Bildungschancen für unsere Kinder, Vorfahrt für Arbeitsplätze – zu den großen Fragen der Landespolitik besteht ein grundsätzlicher Konsens zwischen den Freien Demokraten und uns. Das ist ein gutes Fundament für eine Regierung, die den Menschen nicht im Weg steht, sondern die Bahn frei macht.

    Nordrhein-Westfalen ist ein Land großer Unterschiede, die aber keine Gegensätze sein müssen. Städte und ländliche Räume, Regionen im Aufbruch und solche im Umbruch, eine starke Industrie und eine schützenswerte Natur, Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Konfession und Religion machen die Vielfalt unseres Landes aus.

    Als Nordrhein-Westfalen-Koalition wollen wir nah bei den Menschen und am Leben vor Ort Antworten auf die großen Fragen formulieren. Wir wollen als deutschlandweit einziges Bündnis von CDU und FDP zeigen, wie bürgerliche Politik gelingt. Als Koalition des Aufbruchs wollen wir unser Land voranbringen.

    Der CDU-Landesvorstand hat auf seiner Sitzung am 9. April 2018 den Leitantrag für den 41. Landesparteitag beschlossen. Unter dem Titel „NRW kommt voran – Leben, Lernen und Arbeiten im digitalen Zeitalter“ wollen wir diskutieren, wie unser Land und die NRW-Koalition den Herausforderungen durch die Digitalisierung begegnen können. Für uns Christdemokraten steht dabei der Mensch im Mittelpunkt.

    Der Landesvorstand hat außerdem Zeitpunkt und Ort unseres diesjährigen Landesparteitags festgelegt: Der 41. Landesparteitag findet am 9. Juni 2018 in Bielefeld statt.

    Mit insgesamt 113 Millionen Euro fördert die Landesregierung bis zum Jahr 2022 die Gestaltung von Heimat vor Ort. Zu konkreten Maßnahmen und dem Heimatbegriff haben wir bei Ministerin Ina Scharrenbach #nachgefragt.

    Video abspielen

CDU HSK News

CDU Hochsauerland - Aktuelles

    Berlin/    Südwestfalen.    Die    südwestfälischen    CDU- Bundestagsabgeordneten setzen sich gemeinsam für eine Stärkung des Eh-renamtes ein. In einem in dieser Woche unterzeichneten Diskussionspapier machen sie erste Vorschläge, wie Vereine und Ehrenamtler künftig in ihrer Arbeit entlastet werden können. „Wir wollen, dass die vielen ehrenamtlich engagierten Menschen in der Region nicht die Freude am Ehrenamt verlieren. Denn ohne unsere Vereine würde das öffentliche Leben in vielen Teilen Südwestfalens nahezu zum Erliegen kommen“, sind sich die Bundestagsabgeordneten Matthias Heider (Kreis Olpe–Märkischer Kreis), Volkmar Klein (Siegen-Wittgenstein), Patrick Sensburg (Hochsauerlandkreis), Hans-Jürgen Thies (Kreis Soest) und Paul Ziemiak (Märkischer Kreis) einig.

    Nuttlar. Zur Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Nuttlar konnte Vorsitzender Clemens Voß neben Bürgermeister Ralf Péus den CDU-Kreisvorsitzenden und Parlamentarischen Geschäftsführer der Landtagsfraktion Matthias Kerkhoff begrüßen.
    In einem Rückblick auf die Prozentzahlen vergangener Wahlen stellten die Mitglieder fest, dass auf allen Ebenen, von der Europawahl über Bundestags- und Landtagswahlen bis zu den Kommunalwahlen, immer gute Ergebnisse zu verzeichnen waren. Die Durchführung von Bürgerversammlungen zu ortsspezifischen Themen hält Ortsvorsteher Markus Sommer für den richtigen Weg, um mit den Bürgern im Gespräch zu bleiben. Aufgabenschwerpunkte der Partei sind das Drängen auf baldige Fortsetzung des Planfeststellungsverfahren zur Anbindung der L 776 an die A 46 zur Entlastung des Dorfes vom Durchfahrtsverkehr, der Widerstand gegen die geplanten dreizehn Windräder am Suhrenberg als „optische Katastrophe“, der zügige Ausbau des Glasfasernetzes für ein schnelles Internet und die aktive Beteiligung am kommunalen Entwicklungskonzept für Nuttlar.

    Marcel Tillmann aus Meschede neuer Kreisvorsitzender – Thomas Becker nach 4 Jahren an der Spitze verabschiedet
    Die Junge Union Hochsauerland traf sich zu ihrer Kreisversammlung am Samstag, den 03.03.2018, in Freienohl zur Wahl eines neuen Kreisvorstandes. Dabei wurde Marcel Tillmann aus Meschede als Nachfolger von Thomas Becker aus Brilon zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt.
    Der 23-jährige Tillmann aus Meschede setzte sich in einer Kampfabstimmung durch, die sehr fair verlief, was von sämtlichen Gastrednern als besonders bemerkenswert hervorgehoben wurde. Marcel Tillmann war zuletzt stellvertretender Kreisvorsitzender und studiert Jura an der Universität Münster. Tillmann erklärte, dass er mit der Jungen Union am Erneuerungsprozess der CDU mitwirken wolle und bedankte sich für die lebendige Diskussion im Rahmen der Kandidatur, die den Verband sicher gestärkt habe. Mit Blick auf die auf dem CDU-Bundesparteitag angestoßene Debatte um das Grundsatzprogramm in der Union betonte er: „Die Junge Union muss als treibende Kraft die Programmdebatte mitprägen. Die Chancen, die sich in den kommenden Jahren ergeben werden, müssen wir nutzen, um auf bestehende Probleme zu reagieren, die Partei für die Zukunft aufzustellen und unsere gemeinsamen Wurzeln und Werte zu stärken.“